Home
news/ aktuelles
projekte
Auszeichnungen
Kulturpreis-Gestaltungen
Einzel- Ausstellungen/  Presseberichte seit 2002
Einzel- Ausstellungen/  Presseberichte 2000
Einzel- Ausstellungen/  Presseberichte 1999+1998
Einzel- Ausstellungen/  Presseberichte 1997+1996
Einzel- Ausstellungen/  Presseberichte 1995
Einzelausstellungen/ Presseberichte bis1994
Ausstellungsbeteiligungen/ Presseberichte seit 2013
Ausstellungsbeteiligungen/  Presseberichte 2012-2003
Ausstellungsbeteiligungen/  Presseberichte 2002-2000
Ausstellungsbeteiligungen/  Presseberichte 1999-1997

Ausstellungsbeteiligungen/  Presseberichte 1996-1994
Ausstellungsbeteiligungen bis 1993
Kontakt
Scheibe4 hinten
Scheibe4 vorne
Frühe Bilder
Radierungen
Siebdrucke
Mehrteiler I
Mehrteiler II
Mehr Bild-Objekte
Gießharz-Skulpturen
Installation
Poster

Disziplin-DetailDisziplin-DetailGestalten von 6 Bildwerken,
verliehen jeweils als KulturPreis Europa:

1995 von JOHANNES RAU, Ministerpräsident NRW)
überreicht an: DIMITRIS TSATSOS, Staatsrechtler
in der Stadthalle; Hagen
1997 von FRANZ VRANITZKY, Österreichischer Bundeskanzler a.D.
überreicht an: JOHANNES RAU, Ministerpräsident NRW
in der Aula der Universität zu Köln
1998 von KLAUS KINKEL, Außenminister
überreicht an: AVRAHAM PRIMOR, Botschafter Israels in Bonn
im Haus der Geschichte, Bonn
1999 von MICHAEL NAUMANN, Staatsminister für Kultur
überreicht an das: SATELLITENFERNSEHEN 3sat
im Haus der Geschichte, Bonn
2000 von HAJO HOFFMANN, Städtetagspräsident
überreicht an: ANTONIO BASSOLINO, Bürgermeister Neapels
(stellvertretend für die Bürger Neapels) in der Aula des Münsterischen Schlosses
2001 von MAILATH-POKORNY, Kulturstaatsrat
überreicht an die Theaterproduktion: "BESUCH BEI MR. GREEN"
im Theater in der Josefstadt, Wien/Österreich
_________________________
PRESSE-Zitate: in roter Schrift + roter Markierung in den "Thumbnails" der Zeitungsartikel. (Die vollständigen Presseberichte werden auf Wunsch gerne zugesandt)

3sat erhält Kultur-Preis
( 1 ) ( 2 ) Johannes Rau ( 4 ) Siebdruck ( 5 )
(1
) "3sat erhält Kultur-Preis: Siebdruck mit Goldstaub". In: AACHENER ZEITUNG, 19. 07. 99: "... Die Objektkünstlerin Clementine Klein ... schuf den Siebdruck auf Acrylglas mit Goldstaub."
(2) "Kultur statt Korruption". In: MÜNSTERISCHER ANZEIGER, 08. 2000 "... Den Kulturpreis schuf die Kölner Künstlerin Clementine Klein..."
(3)
"Die Bürger Neapels ausgezeichnet - Kulturelles Erbe neu gestaltet". In: AACHENER ZEITUNG, 27. 7. 2000: "... (vor ihrer Arbeit, dem großformatigen Kulturpreis) ..."
(4) Joachim FRANK: "Der Blick auf das künftig Mögliche". In: KÖLNER STADT-ANZEIGER, 28. 11. '97: "Der Preis ist undotiert. Rau erhält die in Acryl-Glas gebannte Radierung 'Disziplin' der Kölner Künstlerin Clementine Klein. 2500 Arm- und Beinkonstellationen aller Art - scheinbar systematisiert - veranschaulichen die Unmöglichkeit, Leben und Bewegung in starre Ordnungsschemata zu pressen.' ..."
(5) Vollständige Ansicht von "DISZIPLIN", 200 x 65 cm, Siebdruck auf Acrylglas.(Das "Rollover"-Bild zeigt einen kleinen Ausschnitt davon in Originalgröße.)
Unterschiedlich gestaltete Exemplare von "DISZIPLIN" wurden 1997-2001 als KulturPreis Europa verliehen. Auf dem Pressefoto des MÜNSTERISCHEN ANZEIGERS steht der Preisträger Antonio Bassolino vor dem ihm überreichten KulturPreis Europa
.

Metamorphose: Kunstmuseum Barcelona
( 6 ) kunststiftung ( 7 ) Brief aus Barcelona ( 8 )

metamorphose ( 9 )

(6) "'Metamorphose' findet Platz im Museum Barcelonas". In: DÜRENER ZEITUNG, 09. 01. '97:"... "Metamorphose", eine Arbeit der Objektkünstlerin Clementine Klein. Dieses Werk erhält die Stadt im Rahmen des Kulturpreises Europa, den Bürgermeister Pasqual Maragall entgegennehmen konnte. ..."
(7) "Kunststiftung: Von Vettweiss nach Barcelona". In: DÜRENER NACHRICHTEN, 08. 01. '97: "... Es ist für das neue Kunstmuseum der Stadt Barcelona bestimmt und wird dort seinen endgültigen Platz erhalten. ..."
(8) Ajuntament de Barcelona: "ACCEPTAR, la donació feta a la Barcelona per part de KulturForum Europa, de la pintura de l'artista alemanya Clementine Klein, titulada "Metamorfosis" i AGRAR a KulturForum Europa la generotstitat de la seva aportació que ha permés incrémentar el patrimoni cultural de la nostra ciutat"
(9) "METAMORPHOSE", (1989, 128 x 286 cm, Acryl auf Leinwand mit Gießharz-Anteilen) ist auf den beiden Zeitungsbildern (wegen seiner Ausmaße) nur als Fotografie zu sehen. (Weitere Beispiele großformatiger 4-Teiler unter: "PARAVENT-BILDER".)
genscher+rau ( 10 + 11 ) ( 12 + 13 ) Gießharzskulptur ( 14 )
(10 + 11) "Genscher und Rau ehren Prof. Dimitris Tsatsos". In: WESTFALENPOST Hagen, 18. 09. '95: "...'Ich könnte mir keinen vorstellen, der würdiger wäre'' ließ der ehemalige Bundesaußenminister verlautbaren, als er schließlich Dimitris Tsatsos den Kulturpreis Europa 1995, eine Kunst-Plastik der Kölner Künstlerin Clementine Klein, überreichte."
(12 + 13)
"Einer der Bauleute Europas". In: WESTFÄLISCHE RUNDSCHAU Hagen, 18. 09. '95: "... Der Preis, eine Plastik der Kölner Objekt-Künstlerin Clementine Klein sei "spektakulär" wie der Ausgezeichnete auch, ..."
(14) Farbige Abbildung der in sämtlichen vier PRESSE-FOTOS im Vordergrund stehende Gießharzskulptur "GEWALT", die als KulturPreis Europa '95 überreicht wurde, Dahinter stehen (neben C. Klein): Dimitris Tsatsos, Hans-Dietrich Genscher, Johannes Rau,und Dieter Topp.